sparkasse-erhalten.de

Was will das Bürgerbegehren erreichen?

 

 

  • Die Kreissparkasse Höchstadt a. d. Aisch zählt strukturell zu den eigenkapitalstärksten Sparkassen in Bayern und wird als deutlich zukunftssicherer bewertet (Bankenstresstest) als die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen (Basis: Prüfbericht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 2015).

  • Es ist aus unserer Sicht von einem deutlichen Verlust an qualifizierten Arbeitsplätzen und den damit verbundenen Steuereinnahmen für die Stadt Höchstadt und den Landkreis auszugehen.

  • In den letzten 163 Jahren wurden mehr als 85 Mio. Euro Eigenkapital erwirtschaftet, das nach einer Fusion dem Vermögen der gemeinsamen Bank übertragen werden würde.

  • Die Notwendigkeit einer Fusion wurde durch keine neutrale Prüfung festgestellt oder bestätigt.

  • Unsere örtliche Kreissparkasse hat erhebliche Vorteile im Vergleich zu größeren Banken in Bezug auf stärkere Identität der Beschäftigten mit Ihrer Sparkasse, persönliche Verpflichtung der Mitarbeiter gegenüber den Kunden, höherer Motivation, flacherer Hierarchien, kürzerer Entscheidungswege und evtl. künftiger Erleichterungen in Bezug auf Regulatorik.

  • Es droht der Verlust eines starken Partners für den regionalen Mittelstand, Handwerk und Landwirtschaft sowie Förderers kultureller, sozialer und sportlicher Einrichtungen (Spenden, Sponsoring, ehrenamtliche Mitwirkung, etc.)

 

 

 

 

 

 

 

„Ich bin für ein Bürgerbegehren, weil es die Möglichkeit bietet diese gewichtige Entscheidung in Ruhe zu durchdenken.“

 

Dr. Martin Oberle, Kreisrat

 

Der Sinn einer Auflösung der Höchstadter Kreissparkasse wurde bislang ebenso wenig dargelegt wie die Notwendigkeit. Deshalb braucht es ein Bürgerbegehren.

Mit Ihrer Unterschrift ermöglichen Sie die im Vorfeld eines solchen Beschlusses nötige Diskussion und eine besonnene Entscheidung.

 

Impressum   I   Kontakt   I   Facebook

sparkasse-erhalten.de

Impressum   I   Kontakt   I   Facebook